Aktuelles

Erneute Verschärfung der Corona-Maßnahmen im November

Liebe Patienten,
sicherlich haben sie die Ansprache der Bundeskanzlerin und die Ankündigung der verschärften Maßnahmen für den Monat November verfolgt. Das Ziel ist die Zusammenkunft von mehreren Menschen zu unterbinden, um dem Virus die Grundlage für eine weitere Ausbreitung zu entziehen. Die Maßnahmen zielen in erster Linie auf unser Freizeitverhalten. Sie sollen die Zusammenkunft bei Festen, kulturellen oder sportlichen Veranstaltungen begrenzen.

Der Gesundheitsdienst ist von diesen Maßnahmen nicht betroffen. Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden und Ärzte gehören zu den systemrelevanten Berufen, die weiter ihre Tätigkeit ausüben dürfen, um Therapien zu gewährleisten.

Die aufgestellten Hygienekonzepte haben sich dabei bewährt. Bisher sind keine Infektionen im Zusammenhang mit Therapien bekannt. Unsere Hygienemaßnahmen entnehmen Sie der unten aufgeführten Meldung.

Herzlichst
Ihr Praxisteam

Unsere Hygienemaßnahmen

Liebe Patienten,
der Herbst hat gerade begonnen und wir merken, dass sich die Coronazahlen  wieder nach oben bewegen. Zum Glück sind wir diesen Zahlen nicht mehr so hilflos ausgeliefert wie das im Frühjahr diesen Jahres noch der Fall war. Wir wissen jetzt, dass wir mit Mund/Nase Schutz uns gegenseitig schützen und, dass Abstand halten und Lüften das Übertragungsrisiko senken. Ich möchte Ihnen hier unsere Hygienemaßnahmen darstellen.

Desinfektion:  Alle benutzten Oberflächen werden nach jeder Behandlung mit einem Desinfektionsmittel gereinigt.

Lüften:  Jeder Raum wird nach einer Behandlung gelüftet.

Luftreiniger:  Jeder Raum ist mit einem Luftreiniger versehen, sodass auch während der Behandlung für reine Luft gesorgt ist.

Maskenpflicht:  In allen Räumen der Praxis besteht Maskenpflicht. Wir Therapeuten tragen FFP2 Masken, die ein Übertragungsrisiko zusätzlich senken.

Nach derzeitigem Wissensstand sind noch keine Übertragungen durch ärztlich/therapeutische Kontakte aufgetreten. Falls Sie weitere Fragen zu unseren Hygienemaßnahmen haben, setzen Sie sich jederzeit mit uns in Verbindung.

Herzlichst
Ihr Praxisteam

Training für das Immunsystem

In einem Spiegel-Artikel vom 13.06.2020 wird  beschrieben warum unser Immunsystem unter bestimmten Voraussetzungen schwächelt. Zunächst wird dargelegt, wer mit einem schweren Verlauf einer Covid 19 Infektion zu rechnen hat. Laut einer Studie, die den Erkrankungsverlauf bei jüngeren Patienten (jünger als 60 Jahre) untersuchte, haben fettleibige Patienten mit einem Body-Mass-Index von 30 und mehr, eine doppelt so hohe Wahrscheinlichkeit in einem Krankenhaus behandelt zu werden, wie Menschen mit einem niedrigeren Index. Es scheint also nicht nur das Alter den Verlauf zu bestimmen, sondern auch das Gewicht. Zitat Spiegel: Ein 80-jähriger, der noch gut im Strumpf ist, hat dem Virus mehr entgegenzusetzen als ein kränklicher 60-jähriger“

Bewegung ist ein wichtiger Antriebsmotor für das Immunsystem. Schon eine Trainingseinheit am Tag mobilisiert Milliarden an Lymphozyten und aktivierte Muskeln setzen Stoffe (Myokine) frei, die unser Immunsystem kräftigen. Eine Metaanalyse von 14 Studien mit 1377 Teilnehmern belegt, dass trainierte Menschen zwar genau so an Atemwegsinfektionen erkranken, der Verlauf jedoch milder und kürzer ist, als bei unsportlichen Menschen.

Ein weiterer wichtiger Baustein ist die Ernährung. Dr. Wolfgang Feil ein Biologe und Leiter einer Forschungsgruppe zu Ernährungsfragen empfiehlt folgende Dinge in der täglichen Ernährung zu beachten (zu sehen in  dem Video https://www.dr-feil.com/blog/allgemein/immunvideo.html ):
Neben allgemeinen Ratschlägen, wie Gemüse, Salat und Kräuter zu sich zu nehmen, empfiehlt er täglich Ingwer zu essen. Ingwer hat ein hohe antivirale Kapazität. Weniger glutenhaltige Nahrungsmittel zu verzehren, da sie entzündungsteigernd sein können. Laktobakterien spielen eine weitere Rolle, der tägliche Verzehr von Joghurt, fermentiertem Gemüse oder Sauerkraut wird empfohlen. Mikronährstoffe wie Zink, Selen, Vitamin D3, Vitamin C und Vitamin A sollten nach seiner Meinung substituiert werden.

Auch wenn wir hoffentlich nicht an Covid 19 erkranken ist die Stärkung unseres Immunsystems mit diesen Tipps zu erreichen. Machen Sie sich einen Trainingsplan für drei – fünf Trainingseinheiten pro Woche mit Walken, Joggen, Schwimmen oder Radfahren. Verpflichten Sie sich diesen Plan 6 Wochen durchzuführen – Sie werden merken, dass Sie sich wohler fühlen und zusätzlich haben Sie etwas Gutes für Ihr Immunsystem getan.

Die Zeitschrift Focus widmet sich dem Knie

In der Ausgabe vom 06. Juni 2020 widmete die Zeitschrift Focus dem Thema Knie die Titelgeschichte. In dem Bericht werden die Belastungen und auch die daraus resultierenden Verletzungen ausführlich beschrieben. Jeder achte Deutsche klagt über Schmerzen im Knie und ein großer Teil dieser Patienten unterzieht sich einer Operation.

Es geht aber auch anders, wie in dem Bericht zu lesen ist. Die Deutsche Arzt Ag (DAAG) entwickelte ein Programm bei dem Patienten mit Arthrose, die für eine Operation vorgesehen sind, über 32 Einheiten mit einem spezifischen Programm behandelt werden. Laut einer Evaluation von 430 Patienten ergab sich:

70 Prozent brauchten in den folgenden zwei Jahren kein künstliches Gelenk.
Die Schmerzen ließen im Schnitt um 3 Schmerzpunkte nach.
Die Patienten laufen wieder weitere Strecken mit weniger Schmerzen.

Unsere Praxis gehört zu den Praxen in Deutschland, die für dieses Verfahren zugelassen sind. Alle Studien im Bereich der Arthrosetherapie belegen den Nutzen einer Kräftigung der betroffenen Gelenk- und Muskelbereiche. Im Rahmen der Therapie werden in Einzelbehandlung und in Kleingruppen mit 3 Teilnehmern die Patienten 3 Mal pro Woche behandelt. Falls Sie Interesse an dieser Therapie haben rufen Sie uns gerne für weitere Informationen an.

 

Bitte an Mundschutz denken

Liebe Patienten
in der Karwoche war es für Viele von uns noch nicht möglich einen Mundschutz zu besorgen und ihn in der Praxis während der Behandlung zu tragen. Wir bitten Sie, sofern Sie über einen Mundschutz verfügen, diesen zur Behandlung aufzuziehen.

Patienten, die keine Möglichkeit haben sich einen Mundschutz zu besorgen, bieten wir einen Mundschutz zum Selbstkostenpreis von 1,50€ an. Dies gilt nur für Patienten, die bei uns in Behandlung sind.

Sie schützen uns – wir schützen Sie

Wir wünschen Ihnen Gesundheit
Frank Schmelcher und das gesamte Praxisteam

Broschüre zum Thema Fersensporn

In Zusammenarbeit mit der DHU ist eine Broschüre zum Thema Fersensporn, bzw. Plantarfasziitis entstanden. In der Praxis behandeln wir den Fersensporn mit Techniken aus dem Bereich der manuellen Therapie und der Faszientherapie. Zusätzlich unterweisen wir unsere Patienten in ein erprobtes Übungsprogramm.  Nähere Informationen

Blackroll ein Werkzeug der Faszientherapie

Die Blackroll wird zumeist als Trainingsgerät zur Lösung von Faszienverklebungen angeboten. Außerdem soll es der Regeneration dienen, Muskeln helfen zu entspannen, die Durchblutung anregen, die Haltung verbessern, Triggerpunkte auflösen….. Nähere Informationen

 Was ist eigentlich Flossing

Flossing ist eine neue Therapieform, die seit 2015 wie eine Lawine über die Therapielandschaft gefegt kam. Nähere Informationen

 Sektoraler Heilpraktiker Physiotherapie

Nach einer schriftlichen und mündlichen Prüfung vor dem Gesundheitsamt darf ich mich, seit November 2015, sektoraler Heilpraktiker für den Bereich Physiotherapie nennen. Das bedeutet, dass ich nun auch Patienten behandeln darf, die ohne ärztliche Verordnung zu mir in Behandlung kommen. So hat alles seine Ordnung und ich einen neuen Titel 🙂

 Faszientherapie in unserer Praxis

Faszien sind in aller Munde. Sicherlich haben Sie in den letzten Monaten Berichte über diese anatomische Struktur gelesen. Faszie bedeutet im heutigen Sprachgebrauch zunächst nichts anderes als Bindegewebe Nähere Informationen

 Was ist gesünder Walken oder Joggen?

Immer wieder kommt es zu erbitterten Glaubensgefechten zwischen überzeugten Läufern und Walkingverfechtern, welcher Sport denn gesünder sei. Nähere Informationen

Das Umknicktrauma (Inversions- oder Suppinationstrauma am Sprunggelenk)

Ein Viertel aller Sportverletzungen betreffen das obere Sprunggelenk. In einer Stadt von der Größe Karlsruhes erleiden pro Woche mehr als 200 Menschen ein Umknicktrauma und viele von diesen Verletzten erleiden in kurzer Zeit eine erneute Verstauchung. Nähere Informationen

 Zertifizierte Fußtherapie

nach einer zweijährigen Weiterbildung im Bereich der spezialisierten Fußtherapie und anschließender Prüfung, darf ich mich seit Dezember zertifizierter Fußtherapeut nennen. Nähere Informationen

 Die Narbenbehandlung

Wir beobachten immer wieder, dass alte Narben sich schlecht bewegen lassen oder unseren Patienten Schmerzen bereiten. Teilweise entstehen so auch Bewegungseinschränkungen, die durch eine konsequente Narbenbehandlung zu vermeiden wären. Was Sie tun können erfahren Sie hier. Nähere Informationen

Der Fersensporn

Im Frühjahr durfte ich im Auftarg der DHU (Deutsche Homöopathische Union) an einem Pressegespräch teilnehmen und den anwesenden Wissenschaftsjournalisten physiotherapeutische Konzepte zum Thema Fersensporn und Plantarfasziitis näherbringen. Hier sehen Sie einen Artikel, der daraus entstanden ist. Nähere Informationen

Fußgymnastik für Zuhause

Wir haben ein neues PDF mit speziellen Fußübungen zusammengestellt und auf unserer Wissensbörse veröffentlicht. Schauen Sie es sich an und beginnen Sie mit den Übungen. Nähere Informationen

Facebook

Wir sind jetzt auch auf Facebook zu finden. Einmal pro Woche posten wir Dinge, die uns interessant erscheinen oder die uns in der Praxis beschäftigt haben. Nähere Informationen

Die Läufersprechstunde

Physiotherapeutische Beratung bei laufspezifischen Problemen. Langjährige eigene Erfahrung als Läufer und mehr als zehn Jahre in der Betreuung und Beratung von Marathonläufern sind die Grundlage für die Läufersprechstunde Nähere Informationen

Arthrosetherapie:  Was kann ich tun?

Verschiedene Studien und Veröffentlichungen über Arthrosetherapie zeigen einen deutlichen Zusammenhang zwischen Ernährung, bestimmten Nahrungsergänzungsmitteln und der teilweisen Regeneration des Knorpels. Nähere Informationen

Geschenkgutscheine – für jeden was dabei …

Verschenken Sie doch zum nächsten Fest Wohlfühlfitness und Gesundheit. Wir halten für Sie schön verpackte Geschenkgutscheine bereit. Sie haben die Qual der Wahl. Von der Massage bis hin zur Lauftherapie gibt es ein breitgefächertes Angebot. Für jeden Typ und jedes Alter ein individuelles Geschenk. Wir beraten Sie gerne!